Aktuelles

Verbandsspitze des Vereins für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) tagt in Dresden

Aktuelles
Unter Vorsitz des Bundesvorsitzenden, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB (Grußwort als PDF-Datei) und des Verwaltungsratsvorsitzenden Peter Iver Johannsen hatten sich die Mitglieder des Bundesvorstandes und des Verwaltungsrates des Vereins für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) zu einer Klausurtagung in der sächsischen Metropole Dresden eingefunden. Im dortigen Goethe-Institut fand auch das diesjährige VDA-FORUM statt, das sich mit Geschichte und Gegenwart der Russlanddeutschen befasste. Seit dem Jahr 2000 führt der 1999 gegründete VDA-Landesverband Sachsen unter seinem Landesvorsitzenden Peter Bien alljährlich ein "VDA-FORUM" durch, in dessen Mittelpunkt jeweils eine deutsche Volksgruppe in Europa oder Übersee steht.

Bei den Sitzungen des VDA-Bundesvorstandes und des VDA-Verwaltungsrates gab VDA-Bundesgeschäftsführerin Petra Messbacher einen Überblick über den VDA-Jugendaustausch 2013/14, der im Dezember beginnt. Alljährlich nehmen über 300 Jugendliche überwiegend aus Lateinamerika, aber auch aus Russland am VDA-Jugendaustausch teil. Im Dezember kommen die ersten Gastschüler aus Argentinien und Chile nach Deutschland, die bis Februar/März 2014 bei Gasteltern in Deutschland leben und deutsche Schulen besuchen werden. In den Sommerferien 2014 reisen dann deutsche Austauschschüler ins Ausland.

Eingehend befassten sich die VDA-Gremien mit der Vorbereitung der Mitglieder-Versammlung 2014, die am 31. Mai 2014 in der Kultur- und Bildungsstätte "Haus Schlesien" in Königswinter-Heisterbacherrott stattfinden winrd. Bei dieser Mitgliederversammlung werden die Mitglieder des VDA-Verwaltungsrates neu gewählt. Der neue VDA-Verwaltungsrat wird dann den künftigen VDA-Bundesvorstand wählen.
11.11.2013 | Weitere News-Artikel