Globus 2-2018


Liebe „GLOBUS“ Leser!


Archiv | Globus

Die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik rückt erfreulicherweise immer weiter in den Fokus der bundesweiten Bildungsoffensive. Immer mehr Aktivitäten lassen sich in diesem komplexen Aktionsfeld im internationalen Bereich verzeichnen. Insbesondere die Deutschen Auslandsschulen, denen weltweit als ganzheitliche Bildungsstätten eine herausragende Bedeutung zukommt, entwickeln sich zunehmend zu attraktiven Weiterbildungszentren, deren ganzheitlicher Mehrwert jüngst in einer Studie dargelegt wurde. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag über den Weltkongress Deutscher Auslandsschulen, der vor wenigen Wochen in der Hauptstadt Berlin stattfand.

Auch der VDA engagiert sich mit einer neuen Veranstaltungsreihe unter diesem Themenbogen. Mit unserem Pilotprojekt aus dem vergangenen Jahr, dem internationalen Begegnungsprojekt „Interkulturelle Bildungswege“, wollen wir Schülern der Oberstufen an Deutschen Auslandsschulen einen Wissenstransfer im Themenfeld der dualen Aus- und Weiterbildung ermöglichen. Mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes können wir das Vorhaben auch in diesem Jahr erfreulicherweise durchführen.

Der Juni 2018 war vereinsintern ein besonderer Monat, denn am 16. Juni fand die diesjährige VDA-Mitgliederversammlung in Berlin statt. Neben zahlreichen inhaltlichen Themen stand auch die Wahl der neuen Verwaltungsratsmitglieder auf der Tagesordnung. Das Ergebnis finden Sie unter der Rubrik „VDA-Intern“. Die Mitgliederversammlung hat hierbei beschlossen, das Gremium von 18 auf 11 Mitglieder zu verkleinern und die Amtsperiode  von vier auf drei Jahre zu verkürzen. Der sich neu konstituierende Verwaltungsrat wird dann im Herbst dieses Jahres einen neuen Vorstand bestellen.

Immer wieder berichten wir hier auch über die demographischen Veränderungen im Verein, die nicht spurlos am VDA vorübergehen. Der Zenit der Mitgliedereintrittswelle ist längst überschritten und so überrascht es nicht, dass die reinen Mitgliedszahlen spürbar zurückgehen. Es gilt also, Themenfelder für den VDA weiterhin zu besetzen, die ein erfolgreiches Agieren und Wirken nicht von der Mitgliederzahl abhängig sein lassen. Wir glauben, dass das Engagement im Bereich der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik hierfür der richtige Gestaltungsraum ist.

An dieser Stelle gilt es, zwei sehr verdienten und engagierten Gremienmitgliedern einen besonderen Dank auszusprechen.

Der langjährige Vorsitzende des VDA-Verwaltungsrates, Peter-Iver Johannsen, hat sein Amt nach 24 Jahren Verantwortung niedergelegt. Sein Nachfolger oder Nachfolgerin wird im September gewählt werden. Ebenso haben wir uns von Herrn Gerhard Müller aus dem Vorstand verabschiedet.

Er prägte wie kaum ein anderer die Geschicke des Vereins mit, insbesondere in den komplexen Arbeitsphasen der 1990er Jahre, als der VDA im Rahmen seiner Aufgaben als Mittlerorganisation des Bundes in den GUS-Staaten vor großen Herausforderungen stand. Beiden Herren gebührt unser aufrichtiger Dank.

Unsere deutschen Austauschschüler sind derzeit im Gegenaustausch in Südamerika und Namibia unterwegs und bringen hoffentlich gute Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause. Einen anderen Kontinent, andere Länder und andere Kulturen und Sitten kennenzulernen, ist ein Gewinn für jeden jungen Menschen, den er vielleicht erst im späteren Leben zu schätzen weiß. Wir freuen uns immer wieder darüber, mit wie viel Neugierde und Enthusiasmus die Schüler dieses „Wagnis“ – eine Reise um die halbe Welt und fernab ihrer eigenen Familie – angehen.

Im VDA laufen die Vorbereitungen für den Jugendaustausch 2018/2019 auf Hochtouren. Sollten Sie eine Familie kennen,
die bereit wäre, im Winter 2018/2019 südamerikanische oder namibische Schüler für 6-8 Wochen in ihrer Familie aufzunehmen,
so melden Sie sich bitte beim VDA telefonisch oder per email unter jugendaustausch@vda-kultur.de.

Alle weiteren Details dazu finden Sie auf unserer homepage unter www.vda-kultur.de

Unterstützen Sie uns bei unseren kulturellen Projekten – es zählt das bürgerliche Engagement!


Herzlichst Ihre


Petra Meßbacher
VDA-Geschäftsführerin
GLOBUS-Chefredaktion